Egypt’s draft laws on organ transplantation

Inhalt: Organtransplantation ist, abgesehen von der Frauenbeschneidung, das in den Medien und im Parlament am meisten diskutierte bioethische Thema in Ägypten. In den letzten Jahren haben auch international Zeitschriften regelmäßig über Organhandel, Transplantationstourismus und Entführungen mit dem Ziel der Organentnahme berichtet. 2007 ergriff der ägyptische Gesundheitsminister Hakim al-Gabaly die Initiative und beschloss, Organtransplantation gesetzlich zu regeln. Im Rahmen des Gesetzesprojekts wurde im Ältestenrat, im ägyptischen Parlament und in dessen Gesundheitsausschuss über die verschiedenen Gesetzesentwürfe heftig debattiert. Obwohl die Gesetzesvorlagen noch vor der Sommerpause abgeschlossen werden sollte, kam es nicht zur abschließenden Abstimmung. Im Artikel werden die gegenwärtigen Regulierungen zur Organtransplantation, die Gesetzesentwürfe und islamischen Stellungnahmen vorgestellt und diskutiert.