Muslimische Patienten im Krankenhaus

Inhalt: Im Umgang mit muslimischen Patienten im deutschen Krankenhausalltag stellen sich spezielle Fragen, wie zum Beispiel der nach der Ausübung der Religion und der Berücksichtigung religiöser Eigenheiten im Krankenhaus. Da sich der Patient zur medizinischen Behandlung und Heilung in ein weitgehendes Abhängigkeitsverhältnis begibt und sich den Ärzten und Mitarbeitern der Heilberufe anvertraut, erfordert dies von deren Seite Kenntnis und Verständnis der Bedürfnisse muslimischer Patienten, Bereitschaft für eine gewisse organisatorische Flexibilität und insbesondere kommunikative Fähigkeiten. Diese Qualitäten werden häufig unter den Begriffen „kulturelle Sensibilität“ und „interkulturelle Kommunikation“ zusammengefasst und stellen gerade für Mitglieder der Heilberufe notwendige Voraussetzungen für eine erfolgreiche medizinische Behandlung dar. PDF